Müsliriegel aus Resten

Es kommt immer mal wieder vor, dass ich für uns Müsli kaufe und das aber irgendwie keinem auf die normale Zubereitungsart (mit Milch oder Joghurt) schmecken will. Bisher habe ich mich oft „erbarmt“ und es trotzdem gegessen oder tatsächlich schlussendlich weggeworfen. Dieses Mal wollte ich versuchen etwas Neues daraus zu erschaffen. Dass ich recht schnell auf Müsliriegel kam, sollte nicht sonderlich verwundern. Ich fand einige Rezepte online unter den Suchbegriffen „Müsliriegel selbstgemacht“ oder „Granola Bar“ – las quer und entschied mich für eine Variation einer gebackenen Variante.

Backofen auf 160 Grad vorheizen, Backblech mit Backpapier auslegen und draussen bereitlegen

375g Zucker (ich nahm Rohrzucker) mit
150 g Honig im Topf unter ständigem Rühren erhitzen
150g Sahne dazugeben, aufkochen und die ganze Zeit weiterrühren

Insgesamt 1050g Trockenzeugs vermischen. Das bestand bei mir aus den Resten insgesamt 3 verschiedener Müslis und ca. 100g Sesam. (Alternativ lässt sich aber auch alles mögliche andere zusammen mischen: Getreideflocken, Nüsse, Trockenfrüchte, Kokosflocken, Sesam, Schokotröpfchen etc…)

Die Zuckermasse vom Herd nehmen und sorgfältig mit der Trockenmasse verrühren.
Die Masse glatt auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech streichen. (Bei den o.a. Mengenangaben entsteht bei einem Backblech eines normalgroßen Herdes eine etwa daumendicke Masse.) Die Masse ruhig festdrücken! Ggf eine Lage Backpapier oben drauf legen und stärker pressen.

Für ca 20-30 Minuten in den Backofen geben. Es sollte angebräunt sein aber nicht zu dunkel.
Das Backblech draussen erkalten lassen. Anschließend in Stücke brechen oder schneiden und in einer verschlossenen Dose lagern.

Wer mag kann die Stücke natürlich noch mit Schokoladenüberzug verzieren.

Photos

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Rezepte veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s